Education and Health for poor children

Schule & Internat

Unser Hauptprojekt:

Die Prashanthi English Medium School in Puttaparthi/Südindien

Blick auf das blaue Schulgebäude umrahmt von Bäumen und Sträucher

Das neue Schulgebäude

Umzug aufs Land:

Wir bauen eine neue Schule

Die alte Privatschule von Radhakrishna Kadiyala lag in der Innenstadt von Puttaparthi und bot weder genug Raum noch die nötige Infrastruktur für Schule und Internat. Mit Hilfe des Vereins konnte eine neue Schulanlage an der Puttaparthi Main Road gegenüber des stillgelegten Flughafens gebaut werden.

2010 sind die Schüler und Lehrer der Prashanthi English Medium School in die neuen Gebäude umgezogen. Auf dem großzügigen Grundstück vor den Toren der Stadt befinden sich neben Schule und Internat auch ein Küchengebäude, ein Stall und ein kleiner Schulgarten.

Die Schule wurde nach Gurujis Schulkonzept entworfen und gebaut und wird nach dem Vorbild Seiner Modellschule geführt.

Download Flyer: Menschliche Werte – Kapital für die Zukunft


Ihre Unterstützung wird gebraucht:

Spenden und stiften

Um die Schule weiterhin auf diesem hohen Niveau führen zu können, wird Ihre Spende benötigt für:

142_KampagnenbuttonLaufende Kosten: Ein Abo für den Unterricht
Gesundheit & Ernährung: Ein Apfel am Tag
Schulgarten: Landkauf für Obst und Gemüse

Langfristig ist geplant, die Schule in eine Stiftung zu überführen. Hierfür möchten wir Sie als Stifter gewinnen.
Bitte sprechen Sie uns an…


Erweiterungen:

Mehr Kinder, mehr Verantwortung

Dankbare Kinder

Dankbare Kinder

Knapp 200 Schüler besuchen die Prashanthi English Medium School: 108 Kinder aus der ärmeren Landregion gehen derzeit in die Vorschule. 70 weitere verteilen sich auf Grund- und Mittelschule. Die Anzahl der Waisen- und Straßenkinder, die im Internat ein neues Zuhause finden, hat sich von 12 auf 30 erhöht. Für weitere 20 Kinder soll noch Platz im Internat geschaffen werden.

Vor dem blauen Schulgebäude steht ein gelber Bus

Die neue Schule mit eigenem Bus

Für die Waisenkinder hat der Verein die volle finanzielle Verantwortung übernommen, bis sie alt genug sind, um sich selbst finanzieren zu können. Der erste Junge besucht seit 2012 bereits eine Highschool und bereitet sich auf eine Ausbildung zum Ingenieur vor.

Zum Unterricht werden die Kinder auch aus den benachbarten Dörfern mit dem eigenen Schulbus abgeholt. Kinder von weiter ausserhalb wohnen im integrierten Schulinternat. Wer kann, zahlt ein geringes Schulgeld.
Platzhalter

Indische Lehr- und Lebensräume:

Platz für Kinder, Küche und Kühe

Kuhdame Laxmi und ihr Kälbchen Parshuram

Milchlieferanten

Das geräumige Schulgebäude bietet Raum für Kindergarten, Vor-, Grund- und Mittelschule und das Internat für die jüngeren Kinder. Kindergarten- und Vorschule sind in den Schulbetrieb integriert.

Jede Jahrgangsstufe der Klassen 1-7 hat einen eigenen Unterrichtsraum. Im Computerraum stehen sechs Laptops und zwei PCs für den Unterricht in neuen Medien bereit.

Das angrenzende Küchengebäude beherbergt eine funktionale indische Küche, in der eine ausgewogene vegetarische Ernährung zubereitet wird.

Zur Abwechslung auf dem Speiseplan trägt auch die Milch der Kuh Lakshmi und der kleine Schulgarten bei. weiter zum Schulbau…


142_KampagnenbuttonLaufende Kosten: Ein Abo für den Unterricht
Gesundheit & Ernährung: Ein Apfel am Tag
Schulgarten: Landkauf für Obst und Gemüse


Lesen Sie mehr:

Berichte vom Schulbau:

Hintergrund:


Print page

One thought on “Schule & Internat

  1. Pingback: Schulbau in Etappen | Entwurf | Education and Health e.V.

Cookies ermöglichen es uns, unsere Dienste anzubieten. Mit der Nutzung unserer Dienste akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen